Gemeinde Hattenhofen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Informationen zum Coronavirus

Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert. Meldungen werden in chronologischer Reihenfolge angezeigt. Inhalte aus älteren Meldungen müssen nicht mehr dem tagesaktuellen Stand entsprechen.

05. August - Änderung der Corona-Verordnung

Die neue Corona-Verordnung können Sie hier lesen.

Das wichtigste gibt es hier auf einen Blick:

Auf einen Blick

  • Geltungsdauer
    Die Laufzeit der Verordnung wird bis zum 30. September 2020 verlängert (§ 21 Absatz 3 Satz 2). Damit erhalten Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen rechtzeitig die notwendige Planungs- und Regelungssicherheit, da die meisten Regelungen der Corona-Verordnung zum 31. August 2020 – und damit während der Sommerferien – außer Kraft getreten wären.
  • Mund-Nasen-Bedeckung
    - Ab dem 14. September 2020 muss an weiterführenden Schulen, beruflichen Schulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren außerhalb der Unterrichtsräume eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. (§ 3 Absatz 1 Nr. 6 und § 3 Absatz 2 Nr. 7).

    - Auf allen Großmärkten, Wochenmärkten, Spezial- und Jahrmärkten, die in geschlossenen Räumen stattfinden, muss künftig eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden (§ 3 Absatz 1 Nr. 4).

     
  • Datenverarbeitung
    - Die Alternativmöglichkeit zur Angabe einer E-Mail-Adresse bei der Datenerhebung wird gestrichen (§ 6 Absatz 1). E-Mail-Adressen genügen künftig nicht mehr zur Nachverfolgung, da die Datenverarbeitung mittels E-Mail – insbesondere etwa die Kontaktaufnahme durch Gesundheitsbehörden – häufig nicht den Anforderungen der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung genügt.

    - Bei Großmärkten, Wochenmärkten, Spezial- und Jahrmärkten entfällt die Pflicht zur Datenerhebung (§ 14 Satz 1 Nr. 8).

    - In Betriebskantinen muss nur bei externen Gästen eine Datenverarbeitung erfolgen (§ 14 Satz 1 Nr. 10).

20. Juli - Rathaus öffnet wieder

Terminabsprachen weiterhin bevorzugt!

Ab Montag, 20. Juli öffnet das Rathaus wieder – allerdings zu neuen, geänderten Zeiten, siehe unten. Alle Besucher*innen müssen eine Mund-Nasenmaske tragen (ausgenommen Kinder unter sechs Jahren und bei medizinischen Gründen). Es dürfen sich im Bürgerbüro maximal vier volljährige Kund*innen aufhalten – zusätzliche Personen müssen im Windfang (Abstand!) oder besser noch im überdachten Vorbereich warten. Die bisherigen Regeln gelten weiterhin: Desinfektion der Hände, kein Händeschütteln, Niesen und Husten in die Armbeuge (am besten bei Erkältung zuhause bleiben), Abstand von mindestens 1,5 Metern.  

Dank der hervorragenden Disziplin und Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger und der Flexibilität der Rathaus-Mitarbeiterinnen hat sich die Terminvergabe bewährt. Wir empfehlen, um Warteschlangen zu vermeiden, Termine im Bürgerbüro sowie im restlichen Rathaus weiterhin telefonisch zu vereinbaren. Die Öffnungszeiten sollten für Angelegenheiten einfacher Art genutzt werden.

Die künftigen Öffnungszeiten sind:

WochentagVormittagNachmittag
Montag09.00 - 11.30 Uhrgeschlossen
Dienstag09.00 - 11.30 Uhr14.00 - 18.00 Uhr
Mittwochgeschlossengeschlossen
Donnerstag07.00 - 12.30 Uhrgeschlossen
Freitag09.00 - 11.30 Uhrgeschlossen

 

1. Juli - Neue Corona-Verordnung tritt in Kraft

Die neue Corona-Verordnung ist am 01. Juli 2020 in Kraft getreten.

20. Juni - Corona-Warn-App steht zum download bereit

Unterstützt uns im Kampf gegen Corona

Die Corona-Warn-App hilft uns festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können wir Infektionsketten schneller unterbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im  App Store und bei Google Play zum Download erhältlich. 

Weitere Informationen gibt es hier.

15. Juni - Übersicht über die derzeit geltenden Corona-Regeln von Bürgermeister Jochen Reutter

Hier finden Sie eine Übersicht der derzeit geltenden Corona-Regeln von Bürgermeister Jochen Reutter.

23. April - 6. Corona-Verordnung

6. Corona-Verordnung

Das Kabinett hat am 23. April im Umlaufverfahren die sechste Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung beschlossen. Darin ist unter anderem das verpflichtende Tragen einer nicht-medizinischen Alltagsmaske oder einer vergleichbaren Mund-Nasen-Bedeckung im Öffentlichen Personennahverkehr sowie in den Verkaufsräumen von Ladengeschäften geregelt. Die neue Regelung gilt ab Montag, 27. April 2020.

In einem ersten Schritt wird die Öffnung folgender Einrichtungen ab dem 20. April 2020 bei Einhaltung der Hygienevorgaben und Abstandsregelungen – zusätzlich zu den bereits in den letzten Wochen zulässigen Öffnungen – wieder erlaubt:

- Ladengeschäfte mit einer Verkaufsfläche von nicht mehr als 800 Quadratmetern.

- Unabhängig von der Verkaufsfläche Kfz-Händler, Fahrradhändler, Buchhandlungen

- Bibliotheken – auch an Hochschulen.

- Archive.

Friseurbetriebe sollen nach Beschluss von Bund und Ländern unter strengen Auflagen zum Infektionsschutz und Hygieneauflagen voraussichtlich ab 4. Mai wieder öffnen können. Dazu müssen in einer späteren Änderung der Verordnung Regelungen erlassen werden. Sobald die Regelungen festgelegt sind, werden Sie hier veröffentlicht.

Geschlossen bleiben:

Gaststätten, Cafés, Eisdielen, Bars, Shisha-Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen. Der Außer-Haus-Verkauf Gaststätten, Eisdielen und Cafés ist allerdings gestattet.

Veranstaltungen sind weiterhin grundsätzlich untersagt.

Großveranstaltungen sollen nach Beschluss von Bund und Ländern voraussichtlich mindestens bis zum 31. August 2020 nicht möglich sein. Hierzu müssen die Details noch festgelegt werden.

Die Regelung, dass über die üblicherweise bestehenden Sonntagsöffnungen hinaus weitere Geschäfte am Sonntag geöffnet haben dürfen, wird wieder aufgehoben.

Zur Corona-Verordnung

Weitere Informationen

Kontakt

Rathaus Hattenhofen


Hauptstraße 45

Postfach 1149

73110 Hattenhofen

07164-91009-0

07164-91009-25

rathaus(@)hattenhofen.de